BAS Aktuelles und Fortbildungen Aktuelle Meldungen und BAS Fortbildungen http://www.bas-muenchen.de/rss/a/show/c/Seminar/page/feed.html Veranstaltung: 16. Suchtforum 2017 in Nürnberg Veranstaltungsdatum: 01.12.2017, 12:30 - 16:45 Uhr<br/> BAS-Veranstaltungen<br/> Jeder kennt es: Man ist müde, möchte schlafen und kann es nicht. Man wälzt sich im Bett und ist zu erschöpft, um aufzustehen und zu wach, um zu schlafen. Jetzt besteht die Versuchung, sich noch ein Bier einzuschenken oder ein Glas Wein oder gar noch eine Schlaftablette zu nehmen. Schließlich sorgt man sich, am nächsten Tag bei der Arbeit nicht fit zu sein. Einige können überhaupt nicht einschlafen, andere hingegen schlafen nicht durch. So ähnlich ergeht es mindestens 25 Prozent der Bevölkerung – und schnell ist man in einem Teufelskreis gefangen. Bei länger andauernden Schlafproblemen greifen dann viele Betroffene zu Medikamenten. Doch das ist auch keine Dauerlösung.<br /><br />Manchen Menschen gelingt es auch morgens nur mit Mühe aufzustehen – der Morgenkaffee zeigt kaum mehr eine Wirkung und es folgt der Griff zu Stimulanzien. Am frühen Nachmittag wäre dann doch ein Nickerchen recht, das jedoch nicht möglich ist. Daher wird weiter Kaffee getrunken. Dies wiederum kann nun dazu führen, dass man abends richtig „aufgedreht“ ist, sodass die Schlaf-störungen zunehmen. Um diesem Teufelskreis zu entkommen, soll man rechtzeitig Schlafexperten aufsuchen. Ansonsten besteht die Gefahr, in die Schlafmittelabhängigkeit und einen Stimulanzienmissbrauch hineinzurutschen. Eine Suchttherapie ist dann erforderlich.<br /><br />Die Ursachen von Schlafstörungen als Einschlaf- bzw. Durchschlafstörungen sowie von verschiedenen Arten von Tagesschläfrigkeit liegen in aktuellen persönlichen Konflikten bis zu schlafbezogenen Atmungsstörungen (z. B. das Schlafapnoe-Syndrom). Diese Hintergründe müssen abgeklärt werden. In der Folge soll eine Vielzahl schlafhygienischer Verhaltensweisen angewendet werden, bevor eine geeignete Schlafmedikation genutzt wird. Auch stehen bereits elektronische Schlaftechnologien, etwa als Apps, zur Verfügung, von denen einige bereits wissenschaftlich akzeptabel erscheinen.<br /><br />Im Rahmen unseres 16. Suchtforums in Bayern möchten wir die Berührungsbereiche zwischen Suchtmedizin und Schlafmedizin beleuchten und wissenschaftliche Erkenntnisse über den Zusammenhang von Schlafstörungen und Suchterkrankungen darstellen sowie medizinische Ursachen von Schlafstörungen, empfehlenswerte Medikamente und vor allem die Schlafhygiene und die Gestaltung der Lebensführung erörtern. Ferner werden die therapeutischen Optionen bei Schlafmittelabhängigkeit dargestellt.<br /><br />Das komplette <b>Programm</b> mit den organisatorischen Details finden Sie hier <link file:946 _blank download "Initiates file download"><img data-htmlarea-file-table="sys_file" data-htmlarea-file-uid="338" src="typo3/sysext/rtehtmlarea/res/accessibilityicons/img/download.gif" alt="Initiates file download" style="" />(Flyer)</link>.<br /><br /><b>Veranstaltungsort</b> <br />Meistersingerhalle Nürnberg, Kleiner Saal<br />Münchener Straße 19 <br />90478 Nürnberg <b>Hinweise:</b> <ul><li>Bitte beachten Sie, dass Ihre Anmeldedaten für die Organisation der Veranstaltung an die Bayerische Landesärztekammer weitergeleitet werden.</li></ul> http://www.bas-muenchen.de/kategorie/a/show/c/Seminar/code/FV-Koop-16-Suchtforum-MUC.html Mon, 04 Sep 17 10:44:30 +0200 BAS-Veranstaltungen Veranstaltung: Von der Alltäglichkeit des selbst organisierten Ausstiegs aus der Sucht Veranstaltungsdatum: 25.10.2017, 17:30 - 19:00 Uhr<br/> BAS-Vortragsreihe<br/> Die Forschung zeigt, dass Menschen ihre Suchtprobleme i.d.R. ohne professionelle Hilfe überwinden. Gleichzeitig ist jedoch eine Stützung von Selbstheilungsprozessen durch Minimalinterventionen, wie etwa der motivationalen Gesprächsführung, möglich. Auch Maßnahmen der Öffentlichkeitsarbeit (z.B. Aufklärungskampagnen) sind in der Lage, ein „selbstheilungsfreundliches Klima“ auf gesellschaftlicher Ebene zu schaffen. Hierbei spielen Suchtbilder und Vorstellungen über Schuld und Veränderbarkeit von selbstschädigenden Verhaltensweisen eine Rolle. <br /><br />Der Vortrag geht auf die verschiedenen Perspektiven des Selbstheilungsphänomens unter besonderer Berücksichtigung epidemiologischer Befunde ein. Vermittelt wird ein Überblick zum aktuellen Stand der internationalen Selbstheilungsforschung mit besonderem Augenmerk auf spezifische Formen der Minimalintervention wie Bibliotherapie und Selbsthilfemanuale. Ferner wird eine Checkliste der wichtigsten Ansatzpunkte zur Unterstützung des Selbstheilungspotenzials bei Klienten vorgestellt. <br /><b>Veranstaltungsort:</b><br />KKV Hansa Haus München<br />Brienner Straße 39, 80335 München<br />Rückgebäude<br />ca. 10 Minuten zu Fuß vom Hauptbahnhof<br /><br />Weitere Informationen zur Vortragsreihe finden Sie hier <link file:853 - download "Vortragsreihe 2017 - Programmflyer"><img src="typo3/sysext/rtehtmlarea/res/accessibilityicons/img/download.gif" alt="Initiates file download" data-htmlarea-file-uid="338" data-htmlarea-file-table="sys_file" style="" />(Flyer)</link>. http://www.bas-muenchen.de/kategorie/a/show/c/Seminar/code/VR-2017-04.html Wed, 30 Aug 17 10:03:24 +0200 BAS-Vortragsreihe Veranstaltung: Von der Instrumentalisierung des Alkohols zur Sucht Veranstaltungsdatum: 17.10.2017, 17:30 - 19:00 Uhr<br/> BAS e.V.-Veranstaltungen<br/> Alkohol wird häufig konsumiert, um damit andere Aufgaben und Probleme zu lösen. Eine solche Instrumentalisierung beobachten wir bei der Depression. Neue wissenschaftliche Erkenntnisse zeigen, dass Alkohol-Konsum paradoxerweise depressive Symptome lindern kann, indem er die Lipid-Dysregulation im Gehirn aufhebt. Dies kann aber auch zur Alkoholsucht bei depressiven Patienten führen.&nbsp;&nbsp; <br /><br /> <b>Veranstaltungsort:</b><br />Münchner AIDS-Hilfe e.V. – Tagungszentrum<br />Lindwurmstr. 71<br />80337 München<br /><br /> http://www.bas-muenchen.de/kategorie/a/show/c/Seminar/code/BAS-EV-2017-Alkohol.html Tue, 22 Aug 17 11:45:56 +0200 BAS e.V.-Veranstaltungen Veranstaltung: Basisschulung Glücksspiel Veranstaltungsdatum: 10.10.2017, 13:30 - 16:45 Uhr<br/> Glücksspiel<br/> Die Schulung vermittelt Ihnen grundlegende und insbesondere an den Bedürfnissen der Praxis orientierte Einblicke in das Themengebiet. Der erste Vortrag gibt Ihnen einen kurzen Überblick über die Aufgaben und Struktur der Landesstelle Glücksspielsucht in Bayern (LSG) sowie grundlegende Informationen zum Glücksspielen, zu rechtlichen Rahmenbedingungen und zu Glücksspielangeboten. Im zweiten Vortrag werden die Definitionskriterien einer Sucht im Allgemeinen dargestellt. Anschließend wird das Suchtthilfesystem für pathologische Glücksspieler aufgezeigt. Nach einer kurzen Pause erhalten Sie abschließend einen Überblick über das Störungsbild sowie die Ursachen und Folgen der Glücksspielsucht.<br /><br /><b><br />Veranstaltungsort:</b><br />Hansa-Haus<br />Brienner Str. 39<br />80333 München<br /><br /><b>Hinweis:</b><br />Es handelt sich um einen Wiederholungstermin der inhaltlich identischen Fortbildung aus den Vorjahren.<br /><br /><b>Weitere Informationen</b> zu dieser Veranstaltung finden Sie <link file:940 - download "Initiates file download"><img alt="Initiates file download" src="typo3/sysext/rtehtmlarea/res/accessibilityicons/img/download.gif" data-htmlarea-file-uid="338" data-htmlarea-file-table="sys_file" style="" />hier</link>. http://www.bas-muenchen.de/kategorie/a/show/c/Seminar/code/LSG-2017-BS1.html Wed, 26 Jul 17 10:58:13 +0200 Glücksspiel Veranstaltung: HaLT-Schulungsmodul Sofortintervention (Brückengespräch) Veranstaltungsdatum: 25.09.2017, 10:00 - 17:00 Uhr<br/> HaLT in Bayern<br/> Zielsetzung der Schulung ist die Optimierung der Gesprächsstrategie in der Akutsituation im Krankenhaus sowohl durch theoretische Aspekte als auch durch konkrete praktische Übungen. Das Seminar orientiert sich an den bestehenden Erfahrungen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer in der Durchführung der Kurzintervention am Krankenbett und ist deshalb auch für neue Kolleginnen und Kollegen geeignet. <br /><br />Inhalte der Schulung sind:&nbsp; &nbsp; <ul><li>Bedeutung und Evidenz des Brückengespräches</li><li>Theoretische Grundlagen (Screening-Instrumente, Elemente des Motivational Interviewing, Interventionssteuerung)</li><li>Zielvariation und Klientenorientierung in der Gesprächsgestaltung</li><li>Praktisches Üben von Gesprächstechniken, u.a. mit Fallbeispielen</li><li>Motivation zum Risiko-Check </li></ul> Mit Herrn Dipl.-Soz. Päd. [FH] Siegfried Gift von Condrobs e.V., München wird ein ausgesprochen erfahrener und schulungsversierter Referent die Schulung übernehmen. Aufgrund der praktischen Übungen während des Seminars haben wir die Teilnehmerzahl auf 16 Personen begrenzt. <b><br />Veranstaltungsort:</b><br />Bayerische Akademie für Sucht- und Gesundheitsfragen BAS<br />Landwehrstr. 60-62<br />80336 München <br />Das Programm finden Sie <link file:872 - download "Initiates file download"><img data-htmlarea-file-table="sys_file" data-htmlarea-file-uid="338" src="typo3/sysext/rtehtmlarea/res/accessibilityicons/img/download.gif" alt="Initiates file download" style="" />hier</link>.<br /><br /> <b>Hinweis:</b><br />Eine Teilnahmemöglichkeit besteht grundsätzlich nur für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Netzwerkes HaLT in Bayern.<br /><br /> http://www.bas-muenchen.de/kategorie/a/show/c/Seminar/code/HaLT-2017-BG2.html Fri, 12 May 17 11:53:37 +0200 HaLT in Bayern Veranstaltung: HaLT-Schulungsmodul Elternintervention - München Veranstaltungsdatum: 26.09.2017, 10:00 - 17:00 Uhr<br/> HaLT in Bayern<br/> Im Kontext der Kurzintervention nach akuter Alkoholintoxikation im Krankenhaus unterstützen die bayerischen HaLT-Standorte in etwa 80 Prozent der Fälle auch die betroffenen Eltern mit einem Beratungsangebot. Vor dem Hintergrund, dass Eltern bis ins Erwachsenenalter das Trinkverhalten ihrer Kinder beeinflussen können, kommt damit dem Elterngespräch eine entscheidende Bedeutung zu. <br />In der Regel ist das Elterngespräch im Krankenhaus immer im Zusammenhang mit der Kurzintervention für den Jugendlichen zu gestalten. Idealtypisch ist ein gemeinsamer Gesprächseinstieg, gefolgt von Einzelgesprächen zunächst mit dem Jugendlichen, dann mit den Eltern und schließlich ein gemeinsamer Gesprächsabschluss mit Zielvereinbarung.<br /><br />Zielsetzung der Schulung ist die Optimierung der Gesprächsstrategie sowie eine Systematisierung der Elternintervention in der Akutsituation im Krankenhaus sowohl durch theoretische Aspekte als auch durch konkrete praktische Übungen.<br />Inhalte der Schulung sind:&nbsp;&nbsp; <ul><li>Voraussetzungen und Prinzipien für eine gelingende Elternberatung</li><li>Zielvereinbarungen und Anschlusshilfen</li><li>Erziehungsstile, elterlicher Einfluss und elterliches Monitoring</li><li>Regelsetzung und Trinkregeln</li><li>Elterliche Kommunikation über Alkohol</li><li>Elterliche Vorbildfunktion</li><li>Praktisches Üben von Gesprächstechniken, u.a. mit Fallbeispielen</li><li>Ergebnisse der Elterninterventionsstudie der Universität Bamberg </li></ul> <br />Didaktisch wird Frau Diplom Psychologin Mara Wurdak (Uni Bamberg) die theoretischen Schulungsinhalte im Wechsel mit Herrn Dipl.-Soz. Päd. [FH] Siegfried Gift (Condrobs e.V., München) übernehmen, der die Gesprächspraxis schulen wird. Aufgrund der praktischen Übungen während des Seminars haben wir die Teilnehmerzahl auf 16 Personen begrenzt. <br />Das Seminar orientiert sich grundsätzlich an den bestehenden Erfahrungen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer und ist deshalb auch für neue Kolleginnen und Kollegen geeignet. Sinnvollerweise sollten Schulungsteilnehmerinnen und -teilnehmer jedoch bereits eine Schulung zur Kurzintervention für Jugendliche am Krankenbett absolviert haben. <br /><b>Veranstaltungsort:</b><br />Bayerische Akademie für Sucht- und Gesundheitsfragen BAS<br />Landwehrstr. 60-62<br />80336 München <br />Das Programm finden Sie <link file:873 - download "Initiates file download"><img alt="Initiates file download" src="typo3/sysext/rtehtmlarea/res/accessibilityicons/img/download.gif" data-htmlarea-file-uid="338" data-htmlarea-file-table="sys_file" style="" />hier</link>. <b>Hinweis:</b><br />Eine Teilnahmemöglichkeit besteht grundsätzlich nur für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Netzwerkes HaLT in Bayern.<br /><br /> http://www.bas-muenchen.de/kategorie/a/show/c/Seminar/code/HaLT-2017-EG2.html Wed, 08 Feb 17 09:46:23 +0100 HaLT in Bayern Veranstaltung: Persönlichkeitsstörung und Sucht: Diagnose und Psychotherapie Veranstaltungsdatum: 08.11.2017, 17:30 - 19:00 Uhr<br/> BAS-Vortragsreihe<br/> Suchterkrankungen sind in der stationären Entwöhnungsbehandlung oft mit einer komorbiden Persönlichkeitsstörung verknüpft. Dabei führt der Suchtmittelkonsum zu destruktiven Veränderungen in der Persönlichkeitsstruktur, die die ohnehin defizitäre Beziehungsfähigkeit und Selbststeuerung weiter beeinträchtigen, wogegen wieder das Suchtmittel eingesetzt wird.<br /><br />In der AHG Klinik Münchwies wurde vor diesem Hintergrund ein psychotherapeutisches Programm für Suchtkranke mit komorbider Persönlichkeitsstörung entwickelt und evaluiert: Im Zentrum steht eine ressourcen- und kompetenzorientierte Vorgehensweise, die die Persönlichkeitsstörung direkt und unmittelbar in den Mittelpunkt stellt. Die Etablierung des Körperfokus sowie der Einsatz von Narrativen, Symbolen, Metaphern und emotionale Erlebensaktivierung bilden das Gerüst des Konzepts. <br /><b>Veranstaltungsort:</b><br />Julius-Maximilians-Universität Würzburg<br />genaue Anschrift und Raum wird noch bekannt gegeben<br /><br />Weitere Informationen zur Vortragsreihe finden Sie hier <link file:853 - download "Vortragsreihe 2017 - Programmflyer"><img alt="Initiates file download" src="typo3/sysext/rtehtmlarea/res/accessibilityicons/img/download.gif" data-htmlarea-file-uid="338" data-htmlarea-file-table="sys_file" style="" />(Flyer)</link>. http://www.bas-muenchen.de/kategorie/a/show/c/Seminar/code/VR-2017-05.html Tue, 24 Jan 17 16:10:35 +0100 BAS-Vortragsreihe Aktuelles: Studentische Hilfskraft gesucht! Wir suchen ab sofort eine <i><b>studentische Hilfskraft</b></i>! Detaillierte Informationen finden Sie <link 228#465 - internal-link "Opens internal link in current window"><img data-htmlarea-file-table="sys_file" data-htmlarea-file-uid="446" src="typo3/sysext/rtehtmlarea/res/accessibilityicons/img/internal_link.gif" alt="Opens internal link in current window" style="" />hier</link>. http://www.bas-muenchen.de/news/detail/article/studentische-hilfskraft-gesucht.html Tue, 12 Sep 17 09:45:00 +0200 Studentische Hilfskraft gesucht! Aktuelles: Neu: Informationspapier "Medizinisches Cannabis" online <br />Das neue BAS-Informationspapier <b>&quot;Medizinisches Cannabis – eine praxisbezogene Hilfestellung&quot;</b> steht Ihnen ab sofort <link file:938 - download "Initiates file download"><img data-htmlarea-file-table="sys_file" data-htmlarea-file-uid="338" src="typo3/sysext/rtehtmlarea/res/accessibilityicons/img/download.gif" alt="Initiates file download" style="" />zum Herunterladen</link> zur Verfügung. http://www.bas-muenchen.de/news/detail/article/neu-informationspapier-medizinisches-cannabis-online.html Thu, 20 Jul 17 09:00:00 +0200 Neu: Informationspapier "Medizinisches Cannabis" online Aktuelles: Suchtforschungstelegramm Heft 35 ist online Ab sofort steht Ihnen die <link file:916 _blank download "35. Suchtforschungstelegramm"><img data-htmlarea-file-table="sys_file" data-htmlarea-file-uid="338" src="typo3/sysext/rtehtmlarea/res/accessibilityicons/img/download.gif" alt="Initiates file download" style="" />neueste Ausgabe</link> des BAS Suchtforschungstelegrammes, Heft 35 zur Verfügung. http://www.bas-muenchen.de/news/detail/article/suchtforschungstelegramm-heft-35-ist-online.html Thu, 04 May 17 09:54:00 +0200 Suchtforschungstelegramm Heft 35 ist online Aktuelles: Neu: Informationspapier "Schlafstörungen und Schlafmittelabhängigkeit" <br />Das neue BAS-Informationspapier <b>&quot;Schlafstörungen und Schlafmittelabhängigkeit&quot;</b> steht Ihnen ab sofort <link 29#26 - internal-link "Opens internal link in current window"><img data-htmlarea-file-table="sys_file" data-htmlarea-file-uid="446" src="typo3/sysext/rtehtmlarea/res/accessibilityicons/img/internal_link.gif" alt="Opens internal link in current window" style="" />hier</link> zum Herunterladen zur Verfügung. http://www.bas-muenchen.de/news/detail/article/neu-informationspapier-schlafstoerungen-und-schlafmittelabhaengigkeit.html Wed, 29 Mar 17 09:00:00 +0200 Neu: Informationspapier "Schlafstörungen und Schlafmittelabhängigkeit" Aktuelles: Drogentodprävention - neu überarbeitete Online-Broschüre Nach der letzten Auflage aus dem Jahr 2009 liegt nunmehr eine&nbsp; <link file:876 _blank download Drogentodpräventionsbroschüre><img alt="Initiates file download" src="typo3/sysext/rtehtmlarea/res/accessibilityicons/img/download.gif" data-htmlarea-file-uid="338" data-htmlarea-file-table="sys_file" style="" /> überarbeitete und ergänzte Broschüre</link> vor, die um weitere Beiträge zu Drugchecking, Drogenkonsumräumen sowie zu Naloxon-Take-Home-Programmen ergänzt wurde. Auch die Rolle von sozialen Netzwerken und online-Angeboten wird in einem eigenen Beitrag beleuchtet. http://www.bas-muenchen.de/news/detail/article/drogentodpraevention-neu-ueberarbeitete-online-broschuere.html Wed, 01 Feb 17 13:00:00 +0100 Drogentodprävention - neu überarbeitete Online-Broschüre Aktuelles: Substitutionsleitfaden - neu überarbeitete Online-Auflage Nach der letzten Auflage aus dem Jahr 2010 liegt nunmehr eine <link file:822 - download "Initiates file download"><img data-htmlarea-file-table="sys_file" data-htmlarea-file-uid="338" src="typo3/sysext/rtehtmlarea/res/accessibilityicons/img/download.gif" alt="Initiates file download" style="" />vollständige Überarbeitung vor</link>, die um wesentliche Kapitel (z.B. Substitution in Haft, diamophingestützte Behandlung, neue Substitutionsmittel) ergänzt wurde. http://www.bas-muenchen.de/news/detail/article/substitutionsleitfaden-neu-ueberarbeitete-online-auflage.html Wed, 26 Oct 16 13:00:00 +0200 Substitutionsleitfaden - neu überarbeitete Online-Auflage Aktuelles: Dokumentation der 33. Tagung des Netzwerkes Sucht in Bayern <br />Die Dokumentation der 33. Tagung des Netzwerkes Sucht in Bayern zum Thema &quot;Riskanter Konsum – Folgen und Ansätze zur Risikominimierung&quot; vom 01.06.2016 in München finden Sie <link file:811 - download "Initiates file download"><img alt="Initiates file download" src="typo3/sysext/rtehtmlarea/res/accessibilityicons/img/download.gif" data-htmlarea-file-uid="338" data-htmlarea-file-table="sys_file" style="" />hier</link> http://www.bas-muenchen.de/news/detail/article/dokumentation-der-33-tagung-des-netzwerkes-sucht-in-bayern.html Tue, 05 Jul 16 08:36:00 +0200 Dokumentation der 33. Tagung des Netzwerkes Sucht in Bayern Aktuelles: Suchtprobleme bei Flüchtlingen – eine aktuelle Bestandsaufnahme aus Bayern: Dokumentation des gleichnamigen BAS-Workshops (München, 2016) <div id="c428" class="csc-default"><div class="csc-header csc-header-n1"><h1 class="csc-firstHeader"> </h1></div> Die Dokumentation des ersten interdisziplinär zusammengesetzten Workshops der BAS zum Thema <br />„Suchtprobleme bei Flüchtlingen“ vom 03.03.2016 in München finden Sie <link file:799 _blank download "zur Dokumentation"><img alt="Initiates file download" src="typo3/sysext/rtehtmlarea/res/accessibilityicons/img/download.gif" data-htmlarea-file-uid="338" data-htmlarea-file-table="sys_file" style="" />hier </link><br />Autoren: Tretter R, Arnold M</div> http://www.bas-muenchen.de/news/detail/article/suchtprobleme-bei-fluechtlingen-eine-aktuelle-bestandsaufnahme-aus-bayern-dokumentation-des-gle.html Tue, 10 May 16 09:17:00 +0200 Suchtprobleme bei Flüchtlingen – eine aktuelle Bestandsaufnahme aus Bayern: Dokumentation des gleichnamigen BAS-Workshops (München, 2016) Aktuelles: Neu: Kurzfragebogen für suchtbelastete Familienmitglieder SQFM-AA (Version Glücksspiel) Hier finden Sie die aktuellen Infos zum <link 232#415 - internal-link "Opens internal link in current window"><img alt="Opens internal link in current window" src="typo3/sysext/rtehtmlarea/res/accessibilityicons/img/internal_link.gif" data-htmlarea-file-uid="446" data-htmlarea-file-table="sys_file" style="" />Kurzfragebogen für suchtbelastete Familienmitglieder SQFM-AA (Version Glücksspiel)</link>. http://www.bas-muenchen.de/news/detail/article/neu-kurzfragebogen-fuer-suchtbelastete-familienmitglieder-sqfm-aa-version-gluecksspiel.html Thu, 11 Feb 16 09:23:00 +0100 Neu: Kurzfragebogen für suchtbelastete Familienmitglieder SQFM-AA (Version Glücksspiel) Aktuelles: Diskussionspapier "Substitutionsbehandlung Opiatabhängiger: Zur Problematik der zusätzlichen Einnahme von Benzodiazepinen" Das überarbeitete <link file:706 - download "Initiates file download"><img alt="Initiates file download" src="typo3/sysext/rtehtmlarea/res/accessibilityicons/img/download.gif" data-htmlarea-file-uid="338" data-htmlarea-file-table="sys_file" style="" />Diskussionspapier Substitutionsbehandlung Opiatabhängiger: Zur Problematik der zusätzlichen Einnahme von Benzodiazepinen</link> steht online zur Verfügung. http://www.bas-muenchen.de/news/detail/article/diskussionspapier-substitutionsbehandlung-opiatabhaengiger-zur-problematik-der-zusaetzlichen-einna.html Tue, 10 Nov 15 10:25:00 +0100 Diskussionspapier "Substitutionsbehandlung Opiatabhängiger: Zur Problematik der zusätzlichen Einnahme von Benzodiazepinen"