Bayerische Akademie für
Sucht- und Gesundheitsfragen

Fachtagung Crystal Meth, NPS und Risikogruppen: Handlungsfelder und Wegweiser für Forschung und Praxis

Kategorie: BAS-Veranstaltungen

Fachveranstaltung

Datum: 15.03.2017
Uhrzeit: 09:00 - 17:15 Uhr
Veranstaltungsort: Regensburg
Anmeldeschluss: 01.03.2017
Kosten: 50,00 €
Zahlungsziel: 08.03.2017
Maximale Teilnehmerzahl: 280
Verfügbare Plätze:

Aufgrund des hohen Zuspruchs, den unsere Fachveranstaltungen zum Thema Crystal Meth und NPS in den vergangenen Jahren erfahren haben, freuen wir uns, die Reihe, die unter der Schirmherrschaft von Frau Staatsministerin Melanie Huml stattfindet, im Jahr 2017 mit einer fünften Ausgabe fortzusetzen.
Als Schwerpunktthema haben wir unseren Fokus diesmal auf das Thema Risikogruppen gelegt. Aktuelle Fragestellungen, Herausforderungen und Erkenntnisse zum Konsum zu Crystal Meth, ATS und NPS bei spezifischen Konsumentengruppen sollen aufgegriffen und erörtert werden.

Im Vormittagsprogramm möchten wir Ihnen in Vorträgen zunächst einen Überblick über aktuelle Erkenntnisse aus Forschung und Praxis zu Merkmalen, Entwicklungen und Hilfsangeboten von Methamphetamin konsumierenden Frauen/Müttern sowie MSM – Männer, die mit Männern Sex haben – geben. Ferner werden aktuelles Wissen zum Thema ATS und Konsummotive vermittelt und die S3-Leitlinie "Methamphetamin-bezogene Störungen" vorgestellt.

Am Nachmittag werden in Vertiefungsseminaren verschiedene Handlungsfelder skizziert und gemeinsam mit ausgewiesenen Expertinnen und Experten praxisbezogene Fragestellungen bearbeitet. Analog des Vorjahres erhalten Sie die Gelegenheit, insgesamt zwei individuelle Themenschwerpunkte aus den Handlungsfeldern „Vertriebswege“, „Prävention“, „leitliniengerechte Therapie“, „Therapie bei NPS“ und „Therapie bei Crystal Meth“ zu setzen.

Veranstalter
Bayerische Akademie für Sucht- und Gesundheitsfragen
Bayerisches Staatsministerium für Gesundheit und Pflege
Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie der Universität Regensburg am
Bezirksklinikum Regensburg, medbo

Zielgruppe
Vertreter des Suchthilfesystems, assoziierter Berufsfelder und der Selbsthilfe: z.B. Beratungsstellen, Kliniken, Arztpraxen, Apotheker, Gesundheitsämter, Jugendämter, Koordinierende Kinderschutzstellen, Präventionsfachstellen, Polizei-/Zollbehörden, Justiz, Bewährungshilfe, Aidshilfe, Betriebliche Suchtprävention, Angehörige/Betroffene

Veranstaltungsort

Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie der Universität Regensburg
Universitätsstr. 84
93053 Regensburg

Weitere Informationen zum Programm erhalten Sie Initiates file downloadhier.

 

 

 

Anmelden

<< Zurück