Bitte warten,
Daten werden gesendet...

Aktuelle Stellenausschreibungen

 

 

/

Wissenschaftlicher Mitarbeiter (w/m/d) mit Schwerpunkt E-Learning

 

Die Bayerische Akademie für Sucht- und Gesundheitsfragen verfolgt das Ziel, die Kooperation zwischen den verschiedenen Disziplinen der Suchtforschung sowie zwischen Forschung und Praxis zu intensivieren und die Öffentlichkeit über suchtspezifische Themen und Probleme zu informieren.

Im Rahmen eines Projekts zur Implementierung eines E-Learning Management Systems bei der Bayerischen Akademie für Sucht- und Gesundheitsfragen suchen wir für unsere Geschäftsstelle in München zum 01.09.2022 oder später eine/n

wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in (w/m/d) mit Schwerpunkt E-Learning

in Vollzeit (40,06 Stunden/Woche) mit mehrjähriger Berufserfahrung.

 

Ihr Aufgabengebiet:

  • Inhaltliche Konzeption, Planung und Koordination des Implementierungsprozesses eines E-Learning Management Systems (LMS) in engem Austausch mit dem BAS-Team sowie einer Digitalagentur
  • Fachliche, organisatorische und verwaltungstechnische Betreuung, Weiterentwicklung und Sicherstellung des reibungslosen Betriebs des LMS
  • Entwicklung und Umsetzung von themenbezogenen E-Learning-Inhalten sowie Fortbildungs- und Schulungsunterlagen unter Anwendung moderner Lernmethoden
  • Konzeption, Planung und Umsetzung von Social-Media-Kampagnen und Content-Ideen zur Bewerbung suchtspezifischer Themen
  • Erstellung von Informationspapieren und fachliche Beratung zu suchtspezifischen Fragestellungen

 

Ihr Profil:

  • Erfolgreich abgeschlossenes Studium aus einem relevanten Bereich (z.B. Kommunikations-, Sozial- oder Medienwissenschaften, Medienpsychologie, Mediendesign, Pädagogik, Public Health) oder eine durch langjährige Berufserfahrung erworbene vergleichbare Qualifikation
  • Interesse sowie praktische Erfahrung in der konzeptionellen und technischen Realisierung digitaler/webbasierter Angebote sowie im Umgang mit Content-Management-Systemen
  • Didaktische Fähigkeiten und Erfahrungen mit digitalen Trainingsmethoden für die Entwicklung von Lerninhalten mit hoher Vermittlungsqualität
  • Ausgeprägte Technikaffinität sowie Vertrautheit im Umgang mit Medien, z.B. Animationen, Videos, Illustrationen
  • Erste Erfahrung im Bereich Öffentlichkeitsarbeit inkl. Social Media wünschenswert
  • Selbstständige, lösungsorientierte Arbeitsweise, persönliches Engagement und Flexibilität
  • Kenntnisse aus dem Bereich stoffgebundener sowie nicht stoffgebundener Erkrankungen wünschenswert

 

Wir bieten Ihnen:

  • eine herausfordernde, vielseitige und verantwortungsvolle Tätigkeit
  • ein hohes Maß an Gestaltungsmöglichkeiten
  • eine qualifizierte, inhaltliche Einarbeitung und laufende Unterstützung durch ein professionelles Team der Geschäftsstelle
  • eine kollegiale Arbeitsatmosphäre mit der Möglichkeit zu mobilem Arbeiten
  • einen modernen Arbeitsplatz im Herzen Münchens mit sehr guter Verkehrsanbindung an das Nah- und Fernverkehrsnetz (Nähe Hauptbahnhof)

 

Die Stelle ist vorläufig bis zum 31.12.2025 befristet. Die Arbeitsbedingungen der Stelle richten sich nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes der Länder (TV-L).

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann richten Sie Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen und vollständigen Unterlagen, bitte unter Angabe des frühestmöglichen Eintrittstermins, per E-Mail an bas@bas-muenchen.de.

 

Mit dem Einreichen der Bewerbung erklären Sie sich einverstanden, dass wir Ihre Angaben elektronisch erfassen und bis zu drei Monate nach Besetzung der Stelle aufbewahren. Anschließend werden Ihre Daten gelöscht. Die Bewerbungsunterlagen werden ausschließlich zum Zwecke des Auswahlverfahrens verwendet.

Fahrt- und Bewerbungskosten können leider nicht erstattet oder übernommen werden.

Bei Fragen wenden Sie sich an:

Dr. med. Beate Erbas (Geschäftsführung)
Bayerische Akademie für Sucht- und Gesundheitsfragen
Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt)
Landwehrstraße 60-62, 80336 München.

E-Mail: bas@bas-muenchen.de
Tel.: 089.530730-0

Bewerbungsschluss: 31.08.2022