BAS Aktuelles und Fortbildungen Aktuelle Meldungen und BAS Fortbildungen https://www.bas-muenchen.de//rss/a/show/c/Seminar/page/feed.html Veranstaltung: 10 Jahre HaLT in Bayern: Jubiläumsveranstaltung und Erfahrungsaustausch Veranstaltungsdatum: 26.09.2018, 10:30 - 16:30 Uhr<br/> HaLT in Bayern<br/> <p>&quot;HaLT – Hart am LimiT&quot; ist inzwischen das bundesweit am weitesten verbreitete Alkoholpräventionsprojekt für Kinder und Jugendliche. Seit 2008 gibt es HaLT in Bayern, inzwischen an 45 Standorten in allen sieben Regierungsbezirken, also über das gesamte Bundesland verteilt.</p> <p>Traditionell findet zweimal jährlich ein Erfahrungsaustausch mit den jeweiligen HaLT-Standortkoordinatoren statt, um das bayernweite Netzwerk zu fördern und die Qualitätssicherung innerhalb des Projektes sicherzustellen. Im Jubiläumsjahr 2018 möchten wir den Anlass nutzen, das zehnjährige Bestehen des Alkoholpräventionsprojektes HaLT in Bayern gemeinsam mit allen Standortkoordinatoren und zudem interessierten Kooperationspartnern bei einer an den Erfahrungsaustausch angebundenen Fachveranstaltung zu feiern.</p> <p>Neben der Möglichkeit zum fachlichen Austausch werden Ihnen bei der halbtägigen Veranstaltung auch Fachvorträge und Impulsreferate „Aus der Praxis für die Praxis“ sowie eine Ausstellung mit Materialien aus den HaLT-Zentren geboten. Ferner wird es zum Abschluss der Veranstaltung eine Podiumsdiskussion zu „HaLT als zukunftsfähige Alkoholpräventionsmaßnahme“ geben.</p> <p><strong>Veranstaltungsort:</strong><br /> Rathaus Nürnberg, Zimmer 45<br /> Rathausplatz 2<br /> 90403 Nürnberg</p> <p><strong>Zielgruppe:</strong><br /> Koordinatoren vor Ort der HaLT-Standorte (Erfahrungsaustausch und Fachveranstaltung)<br /> HaLT-Kooperationspartner (Fachveranstaltung)</p> <p>Das aktuelle Programm finden Sie hier (<a href="/fileadmin/documents/pdf/Veranstaltungen/Aktuelle_Veranstaltungen/HaLT/BAS_HaLT_Programm_10_Jahre_HaLT.pdf">Download</a>).</p> https://www.bas-muenchen.de/kategorie/a/show/c/Seminar/code/HaLT-2018-Jubilaeum.html Thu, 12 Jul 2018 10:10:18 +0200 HaLT in Bayern Veranstaltung: Selbsthilfefachtag "Sucht und Gesundheit" Veranstaltungsdatum: 20.07.2018, 09:30 - 16:30 Uhr<br/> BAS-Veranstaltungen<br/> <p>Fachtagung in Kooperation der <em><strong>Selbsthilfekontaktstellen Bayern e.V.&nbsp;</strong></em> und der <em><strong>SEKO Bayern</strong></em> mit der <em><strong>Bayerischen Akademie für Sucht- und Gesundheitsfragen BAS</strong></em></p> <p>Veranstaltungsort:<br /> Bistumshaus St. Otto<br /> Heinrichsdamm 32<br /> 96047 Bamberg<br /> Ausführliche Informationen zum Programm und Anmeldung finden Sie im Flyer (<a href="/fileadmin/documents/pdf/Veranstaltungen/Aktuelle_Veranstaltungen/BAS-Veranstaltungen/FachtagSuchtBAMBERG.pdf">Download</a>).<br /> <br /> Anmeldung:<br /> Ab sofort können Sie sich <strong><em>ausschließlich</em></strong> über <a href="https://seko-bayern.de/index.php?article_id=222" target="_blank">www.seko-bayern.de</a> anmelden.<br /> Sie erhalten danach eine Anmeldebestätigung per E-Mail mit einer Anfahrtsbeschreibung.</p> <p>&nbsp;</p> https://www.bas-muenchen.de/kategorie/a/show/c/Seminar/code/BAS-2018-Seko.html Wed, 11 Jul 2018 13:21:56 +0200 BAS-Veranstaltungen Veranstaltung: Fachtagung Crystal Meth, ATS, NPS und die 360°-Frage: Was ist neu – anders – tödlich? Veranstaltungsdatum: 25.07.2018, 09:00 - 17:15 Uhr<br/> BAS-Veranstaltungen<br/> <p>Aufgrund des in den letzten Jahren ungebrochenen Zuspruchs, den unsere Fachtagungsreihe zum Thema Crystal Meth, ATS und NPS erfahren hat, freuen wir uns besonders, diese auch im Jahr 2018 mit einer weiteren Ausgabe fortzusetzen.<br /> Unser zentraler Leitgedanke im Zuge der Programmgestaltung war: Was ist neu? Was ist anders? Und was erhöht das Todesrisiko? Kurzum: Welche für die Praxis relevanten Entwicklungen gibt es im Zusammenhang mit dem Konsum von NPS, ATS und Crystal Meth? Dabei sollten verschiedene und stets damit in Zusammenhang stehende Perspektiven berücksichtigt und folgende Aspekte aufgegriffen und erörtert werden: Verbreitung und Vertrieb der Substanzen – Konsumrisiken und -folgen – gesetzliche Initiativen und ihre Wirkungen sowie Präventions-, Beratungs- und Behandlungsangebote.<br /> So erwartet Sie in Vorträgen am Vormittag ein Überblick über aktuelle Erkenntnisse aus Forschung und Praxis zur weltweiten Entwicklung des Drogenmarktes, zu eindrücklichen Falldarstellungen der Rechtsmedizin München, zur zunehmenden Bedeutung des Darknets als Vertriebsweg sowie zu Ergebnissen in Zusammenhang mit der Einführung des NpSG.<br /> Freuen dürfen Sie sich ferner über die Fortsetzung der innerhalb des Programms bewährten „Kurz gemeldet“-Rubrik zu neuen Angeboten aus der Präventions- und Behandlungspraxis. Am Nachmittag werden in 90-minütigen Vertiefungsseminaren verschiedene Handlungsfelder skizziert und gemeinsam mit ausgewiesenen Expertinnen und Experten praxisbezogene Fragestellungen bearbeitet. Sie erhalten Gelegenheit, Ihren persönlichen Interessensschwerpunkt zu setzen und sich ausführlich mit Fragestellungen der Prävention, Beratung, Behandlung oder forensischen Toxikologie zu befassen.<br /> <br /> <strong>Programm:</strong><br /> Detaillierte Informationen incl. Seminarbeschreibungen finden Sie hier (<a href="/fileadmin/documents/pdf/Veranstaltungen/Aktuelle_Veranstaltungen/BAS-Veranstaltungen/180612_BAS_UG_Programm_NPS_RE_180725_final.pdf">Download</a>).</p> <p><strong>Veranstaltungsort:</strong><br /> Medizinische Einrichtungen des Bezirks Oberpfalz – KU<br /> Universitätsstraße 84<br /> 93053 Regensburg</p> https://www.bas-muenchen.de/kategorie/a/show/c/Seminar/code/NPS-2018.html Wed, 11 Jul 2018 13:21:56 +0200 BAS-Veranstaltungen Veranstaltung: 17. Suchtforum in Bayern, Nürnberg Veranstaltungsdatum: 07.11.2018, 13:00 - 17:15 Uhr<br/> BAS-Veranstaltungen<br/> <p>Cannabis als Medizin zu verwenden, gilt in Deutschland noch als gesellschaftliches Experiment. Die Hanfpflanze wurde bereits vor über 2.000 Jahren in China und Indien als Medikament vor allem gegen Schmerzen verwendet. Bei dem Einsatz der Pflanze, die in fast allen Regionen dieser Welt beheimatet ist, wurden in verschiedenen Kulturen diverse Erfahrungen gesammelt und es gab immer wieder auch Vorschriften zur Verwendung.</p> <p>Die westliche Medizin war und ist, seit das Verbot von Cannabis als Rausch- und Suchtmittel in den 1930er Jahren weltweit vorangetrieben wurde, dieser Substanz gegenüber skeptisch eingestellt. Erst Mitte der 1990er Jahre wurde von Kalifornien ausgehend Cannabis für die Behandlung von Nebenwirkungen von AIDS-Medikamenten verwendet.</p> <p>Bisher gibt es zur medizinischen Wirksamkeit von Cannabis verblüffend wenige kontrollierte Studien. Beschrieben sind jedoch viele eindrucksvolle Einzelfälle.<br /> <br /> Seit März 2017 ist Cannabis in Deutschland als Medikament zugelassen. Dieses Großexperiment wird von einigen mit Freude, von anderen mit Sorge betrachtet, da die Risiken des Missbrauchs der Verordnungen aus suchtmedizinischer Sicht offensichtlich sind. Die Parallele zur Janusköpfigkeit der Opioide ist dabei durchwegs zu beachten.<br /> <br /> Im Rahmen unseres 17. Suchtforums in Bayern laden wir Sie herzlich ein, sich über den Weg des Cannabis als Rauschmittel und als Therapeutikum zu informieren sowie den aktuellen Stand der Erkenntnisse aus Wissenschaft und Praxis rund um Cannabis als Medizin zu erfahren. Neben pharmazeutisch-praktischen Aspekten wird Ihnen Grundlagenwissen zur Verordnung und zum Einsatz von Cannabis als Arzneimittel unter Berücksichtigung aktueller Erfahrungen aus der Behandlungspraxis sowie der Begutachtungspraxis seitens des Medizinischen Dienstes der Krankenversicherung in Bayern vermittelt.</p> <p>Wie sich cannabisbezogene Störungen verhindern, erkennen und therapieren lassen, wird in einem eigenen Beitrag ebenfalls Thema sein.<br /> Abschließend werden ein Patient und ein behandelnder Arzt ihre persönlichen Erfahrungen im Kontext der Therapie mit medizinischem Cannabis mit Ihnen teilen.</p> <p><strong>Veranstaltungsort:</strong><br /> Meistersingerhalle Nürnberg<br /> Kleiner Saal Münchener Straße 19<br /> 90478 Nürnberg</p> <p>Den Flyer zur Veranstaltung mit allen weiteren Details finden Sie hier (<a href="/fileadmin/documents/pdf/Veranstaltungen/Aktuelle_Veranstaltungen/BAS-Veranstaltungen/Flyer_17_Medizinisches_Cannabis_2018_N_181107_final.pdf">Download</a>).</p> <p><strong>Hinweise: </strong><br /> Bitte beachten Sie, dass die Anmeldung <em><strong>ausschließlich</strong></em> über die Bayerische Landesärztekammer erfolgt: online über <a href="http://www.blaek.de/online/fortbildungskalender" target="_blank">www.blaek.de/online/fortbildungskalender</a> oder über das Anmeldeformular (<a href="/fileadmin/documents/pdf/Veranstaltungen/Aktuelle_Veranstaltungen/BAS-Veranstaltungen/2018_Suchtforum_NBG-Anmeldeformular.pdf">Download</a>).</p> https://www.bas-muenchen.de/kategorie/a/show/c/Seminar/code/FV-Koop-17-Suchtforum-NUE.html Wed, 11 Jul 2018 13:21:56 +0200 BAS-Veranstaltungen Veranstaltung: HaLT-Schulungsmodul Elternintervention Veranstaltungsdatum: 10.10.2018, 10:00 - 17:00 Uhr<br/> HaLT in Bayern<br/> <p>Im Kontext der Kurzintervention (Sofortintervention/Brückengespräch) nach akuter Alkoholintoxikation im Krankenhaus unterstützen die bayerischen HaLT-Standorte in etwa 80 Prozent der Fälle auch die betroffenen Eltern mit einem Beratungsangebot. Vor dem Hintergrund, dass Eltern bis ins Erwachsenenalter das Trinkverhalten ihrer Kinder beeinflussen können, kommt damit dem Elterngespräch eine entscheidende Bedeutung zu.<br /> &nbsp;<br /> In der Regel ist das Elterngespräch im Krankenhaus immer im Zusammenhang mit der Kurzintervention für die Jugendlichen zu gestalten. Idealtypisch ist ein gemeinsamer Gesprächseinstieg, gefolgt von Einzelgesprächen, zunächst mit der/dem Jugendlichen, dann mit den Eltern, und schließlich ein gemeinsamer Gesprächsabschluss mit Zielvereinbarung.<br /> &nbsp;<br /> Zielsetzung der Schulung „Elternintervention“ ist die Optimierung der Gesprächsstrategie sowie eine Systematisierung der Elternintervention in der Akutsituation im Krankenhaus sowohl durch theoretische Aspekte als auch durch konkrete praktische Übungen.</p> <p>Inhalte der Schulung sind u.a.:&nbsp;&nbsp;</p><ul><li>Voraussetzungen und Prinzipien für eine gelingende Elternberatung</li> <li>Zielvereinbarungen und Anschlusshilfen</li> <li>Erziehungsstile, elterlicher Einfluss und elterliches Monitoring</li> <li>Regelsetzung und Trinkregeln</li> <li>Elterliche Kommunikation über Alkohol</li> <li>Elterliche Vorbildfunktion</li> <li>Praktisches Üben von Gesprächstechniken, u.a. mit Fallbeispielen</li> <li>Ergebnisse der Elterninterventionsstudie der Universität Bamberg</li></ul><p>Didaktisch wird Frau Dipl.- Psych. Mara Wurdak (Uni Bamberg) die theoretischen Schulungsinhalte im Wechsel mit Herrn Dipl.-Soz. Päd. [FH] Siegfried Gift (Condrobs e.V., München) übernehmen, der die Praxis schulen wird. Aufgrund der praktischen Übungen während des Seminars haben wir die Teilnehmerzahl auf 16 Personen begrenzt.</p> <p><br /> <strong>Veranstaltungsort:</strong><br /> Bayerische Akademie für Sucht- und Gesundheitsfragen BAS<br /> Landwehrstr. 60-62<br /> 80336 München</p> <p><br /> Das Programm finden Sie <a href="/fileadmin/documents/pdf/Veranstaltungen/Aktuelle_Veranstaltungen/HaLT/2018_10_10_Programm_Schulungsmodul_EI.pdf">hier</a>.</p> <p><strong>Hinweis:</strong><br /> Eine Teilnahmemöglichkeit besteht grundsätzlich nur für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Netzwerkes HaLT in Bayern.<br /> &nbsp;</p> https://www.bas-muenchen.de/kategorie/a/show/c/Seminar/code/HaLT-2018-EI1.html Wed, 11 Jul 2018 11:34:38 +0200 HaLT in Bayern Veranstaltung: HaLT-Schulungsmodul Sofortintervention (Brückengespräch) Veranstaltungsdatum: 09.10.2018, 10:00 - 17:00 Uhr<br/> HaLT in Bayern<br/> <p>Zielsetzung der Schulung ist die Optimierung der Gesprächsstrategie in der Akutsituation im Krankenhaus sowohl durch theoretische Aspekte als auch durch konkrete praktische Übungen. Das Seminar orientiert sich an den bestehenden Erfahrungen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer in der Durchführung der Kurzintervention am Krankenbett und ist deshalb auch für neue Kolleginnen und Kollegen geeignet.<br /> &nbsp;<br /> Inhalte der Schulung „Sofortintervention (Brückengespräch)“ sind u.a.:&nbsp; &nbsp;</p><ul><li>Bedeutung und Evidenz der Sofortintervention (Brückengespräch)</li> <li>Theoretische Grundlagen (Screening-Instrumente, Elemente des Motivational Interviewing, Interventionssteuerung)</li> <li>Zielvariation und Klientenorientierung in der Gesprächsgestaltung</li> <li>Praktisches Üben von Gesprächstechniken, u.a. mit Fallbeispielen</li> <li>Motivation zum Risiko-Check</li></ul><p>&nbsp;<br /> Es freut uns sehr, dass wir mit Herrn Dipl.-Soz. Päd. [FH] Siegfried Gift von Condrobs e.V., München wieder einen ausgesprochen erfahrenen und schulungsversierten Praktiker als Referenten gewinnen konnten. Aufgrund der praktischen Übungen während des Seminars haben wir die Teilnehmerzahl auf 16 Personen begrenzt.</p> <p><strong>Veranstaltungsort:</strong><br /> Bayerische Akademie für Sucht- und Gesundheitsfragen BAS<br /> Landwehrstr. 60-62<br /> 80336 München<br /> <br /> Das aktuelle Programm finden Sie <a href="/fileadmin/documents/pdf/Veranstaltungen/Aktuelle_Veranstaltungen/HaLT/2018_10_09_Programm_Schulungsmodul_BG.pdf">hier</a>.<br /> <br /> <strong>Hinweis:</strong><br /> Eine Teilnahmemöglichkeit besteht grundsätzlich nur für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Netzwerkes HaLT in Bayern.<br /> &nbsp;</p> https://www.bas-muenchen.de/kategorie/a/show/c/Seminar/code/HaLT-2018-SI1.html Wed, 11 Jul 2018 11:33:48 +0200 HaLT in Bayern Veranstaltung: Epigenetische Mechanismen bei Suchterkrankungen – hat das eine Bedeutung für die Praxis? Veranstaltungsdatum: 17.10.2018, 17:30 - 19:00 Uhr<br/> BAS-Vortragsreihe<br/> <p>Neurobiologische Mechanismen spielen in der Genese und auch für das Krankheitsverständnis von Suchterkrankungen eine wesentliche Rolle. Im zentralen Nervensystem sind bei der Entstehung und Aufrechterhaltung abhängiger Verhaltens-weisen verschiedene zentrale Neurotransmittersysteme involviert – vor allem aber dopaminerge Regelkreise und das endogene Opioidsystem.<br /> Die Regulation dieser Regelkreise unterliegt unter anderem auch epigenetischen Mechanismen wie z.B. Veränderungen im Methylierungsmuster spezifischer Gene, sowohl bei stoffgebundenen wie auch bei stoffungebundenen Abhängigkeitserkrankungen. Diese Forschungsergebnisse könnten helfen, sowohl für die Prävention als auch für die Therapie spezifische Biomarker zu entwickeln, um so eine individualisierte Behandlung von Suchterkrankungen möglich zu machen.</p> <p><strong>Veranstaltungsort:</strong><br /> Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie der LMU, München<br /> Hörsaal<br /> Nußbaumstr. 7 80336 München</p> <p>Hinweis: Der Aufgang zum Hörsaal befindet sich im Flur hinter der Pforte.</p> <p>Weitere Informationen zur Vortragsreihe finden Sie <a href="/fileadmin/documents/pdf/Veranstaltungen/Aktuelle_Veranstaltungen/BAS-Vortragsreihe/BAS_UG_Vortragsreihe_2018_Programmflyer_final.pdf" target="_blank">hier</a>.</p> https://www.bas-muenchen.de/kategorie/a/show/c/Seminar/code/VR-2018-04.html Thu, 12 Apr 2018 12:13:54 +0200 BAS-Vortragsreihe Veranstaltung: Von der Instrumentalisierung des Alkohols zur Sucht Veranstaltungsdatum: 28.11.2018, 17:30 - 19:00 Uhr<br/> BAS-Vortragsreihe<br/> <p>Alkohol wird häufig konsumiert, um damit andere Aufgaben und Probleme zu lösen.<br /> Eine solche Instrumentalisierung beobachten wir bei der Depression.<br /> Neue wissenschaftliche Erkenntnisse zeigen, dass Alkoholkonsum paradoxerweise depressive Symptome lindern kann, indem er die Lipid-Dysregulation im Gehirn aufhebt.<br /> Dies kann aber auch zur Alkoholsucht bei depressiven Patienten führen.</p> <p><strong>Veranstaltungsort:</strong><br /> Julius-Maximilians-Universität Würzburg<br /> Raum wird noch bekannt gegeben</p> <p>Weitere Informationen zur Vortragsreihe finden Sie <a href="/fileadmin/documents/pdf/Veranstaltungen/Aktuelle_Veranstaltungen/BAS-Vortragsreihe/BAS_UG_Vortragsreihe_2018_Programmflyer_final.pdf" target="_blank">hier</a>.</p> https://www.bas-muenchen.de/kategorie/a/show/c/Seminar/code/VR-2018-05.html Thu, 12 Apr 2018 12:13:54 +0200 BAS-Vortragsreihe Veranstaltung: 4. Fachtagung Tabakentwöhnung Veranstaltungsdatum: 08.09.2018, 09:00 - 15:00 Uhr<br/> BAS e.V.-Veranstaltungen<br/> <p>In Kooperation mit der Bayerischen Akademie für Suchtfragen in Forschung und Praxis BAS e.V. findet</p> <p>vom <strong>08.-09. September 2018</strong> die <strong>4. Fachtagung Tabakentwöhnung </strong>in München statt.</p> <p>Das diesjährige Programm richtet sich neben den Trainern des Rauchfrei Programms auch an niedergelassene Ärzte, die sich auf diesem Gebiet weiterbilden wollen oder bereits aktiv in der Tabakentwöhnung tätig sind.</p> <p>2018 handelt es sich bei der Tagung um eine Kooperation der IFT-Gesundheitsförderung, der Tabakambulanz am Klinikum der Ludwig-Maximilians-Universität München, der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) und des Berufsverbands der Pneumologen in Bayern e. V.<br /> Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier (<a href="http://www.srnt-e-munich.com/fachtagung/" target="_blank">Link</a>).<br /> <br /> Ein besonderes Highlight der diesjährigen Veranstaltung ist, dass sie parallel zum <strong>europäischen Tabakkongress SRNT-E</strong> stattfinden wird. Hier treffen sich mehr als 400 Experten und Forscher auf dem Gebiet der Tabakabhängigkeit aus ganz Europa und tauschen aktuelle Forschungsergebnisse und neueste Erkenntnisse aus. Bei Interesse ist der Besuch beider Veranstaltungen möglich und kann nur wärmstens empfohlen werden!</p> <p>Ausführliche Informationen zum<strong> 18. Annual Conference der Society for Research on Nicotine and Tobacco Europe (06.-8.09.2018)&nbsp; </strong>finden Sie hier (<a href="http://www.srnt-e-munich.com/" target="_blank">Link</a>).</p> <p>&nbsp;</p> https://www.bas-muenchen.de/kategorie/a/show/c/Seminar/code/Koop-2018-Tabak.html Thu, 08 Mar 2018 08:48:56 +0100 BAS e.V.-Veranstaltungen Aktuelles: Neue Auflage: Leitfaden für Ärzte zur substitutionsgestützten Behandlung Opiatabhängiger <p>BAS-Substitutionsleitfaden:<br /> Die 4. vollständig überarbeitete Auflage der BAS-Publikation &quot;Leitfaden für Ärzte zur substitutionsgestützten Behandlung Opiatabhängiger&quot; steht Ihnen zum <a href="/fileadmin/documents/pdf/Publikationen/Papiere/BAS_Substitutionsleitfaden_final_12_04_2018.pdf" title="BAS Substitutionsleitfaden">Download</a> zur Verfügung.<br /> Hierbei wurden die neue BtMVV (2017) sowie die überarbeiteten Richtlinien der Bundesärztekammer (2017) berücksichtigt.</p> https://www.bas-muenchen.de/service/news/detail/neue-auflage-leitfaden-fuer-aerzte-zur-substitutionsgestuetzten-behandlung-opiatabhaengiger.html Sun, 18 Mar 2018 10:15:00 +0100 Neue Auflage: Leitfaden für Ärzte zur substitutionsgestützten Behandlung Opiatabhängiger Aktuelles: Stellenangebot: Psychologin/Psychologe als wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in <p>Wir suchen ab sofort eine/n <strong>Psychologin/Psychologe als wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in</strong>.</p> <p>Nähere Informationen erhalten Sie unter <a href="http://www.bas-muenchen.de/home/aktuelle-stellenangebote.html" target="_blank">http://www.bas-muenchen.de/home/aktuelle-stellenangebote.html</a>.</p> https://www.bas-muenchen.de/service/news/detail/stellenangebot-psychologinpsychologe-als-wissenschaftlicher-mitarbeiterin.html Tue, 30 Jan 2018 09:00:00 +0100 Stellenangebot: Psychologin/Psychologe als wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in Aktuelles: Neu: Informationspapier "Medizinisches Cannabis" online <p>Das neue BAS-Informationspapier <strong>&quot;Medizinisches Cannabis – eine praxisbezogene Hilfestellung&quot;</strong> steht Ihnen ab sofort <a href="/fileadmin/documents/pdf/Publikationen/Papiere/Med_Can_Hilfestellung_0205_2018.pdf" title="Download starten">zum Herunterladen</a> zur Verfügung.</p> https://www.bas-muenchen.de/service/news/detail/neu-informationspapier-medizinisches-cannabis-online.html Thu, 20 Jul 2017 09:00:00 +0200 Neu: Informationspapier "Medizinisches Cannabis" online Aktuelles: Suchtforschungstelegramm Heft 35 ist online <p>Ab sofort steht Ihnen die <a href="/fileadmin/documents/pdf/Publikationen/Suchtforschungstelegramm/BAS_UG_35_Suchtforschungstelegramm_170502_final.pdf" title="35. Suchtforschungstelegramm" class="download" target="_blank">neueste Ausgabe</a> des BAS Suchtforschungstelegrammes, Heft 35 zur Verfügung...</p> https://www.bas-muenchen.de/service/news/detail/suchtforschungstelegramm-heft-35-ist-online.html Thu, 04 May 2017 09:54:00 +0200 Suchtforschungstelegramm Heft 35 ist online Aktuelles: Neu: Informationspapier "Schlafstörungen und Schlafmittelabhängigkeit" <p><br />Das neue BAS-Informationspapier <b>&quot;Schlafstörungen und Schlafmittelabhängigkeit&quot;</b> steht Ihnen ab sofort <a href="/publikationen/papiere-empfehlungen.html#c26" title="Opens internal link in current window" class="internal-link"><img data-htmlarea-file-table="sys_file" data-htmlarea-file-uid="446" src="typo3conf/ext/rtehtmlarea/Resources/Public/Images/internal_link.gif" alt="Opens internal link in current window" style="" />hier</a> zum Herunterladen zur Verfügung.</p> https://www.bas-muenchen.de/service/news/detail/neu-informationspapier-schlafstoerungen-und-schlafmittelabhaengigkeit.html Wed, 29 Mar 2017 09:00:00 +0200 Neu: Informationspapier "Schlafstörungen und Schlafmittelabhängigkeit" Aktuelles: Drogentodprävention - neu überarbeitete Online-Broschüre <p>Nach der letzten Auflage aus dem Jahr 2009 liegt nunmehr eine&nbsp; <a href="/fileadmin/documents/pdf/Publikationen/BAS_Pr%C3%A4vention_von_Drogentodesf%C3%A4llen_2017_final.pdf" title="Drogentodpräventionsbroschüre" target="_blank" class="download"><img alt="Initiates file download" src="typo3conf/ext/rtehtmlarea/Resources/Public/Images/download.gif" data-htmlarea-file-uid="338" data-htmlarea-file-table="sys_file" style="" /> überarbeitete und ergänzte Broschüre</a> vor, die um weitere Beiträge zu Drugchecking, Drogenkonsumräumen sowie zu Naloxon-Take-Home-Programmen ergänzt wurde. Auch die Rolle von sozialen Netzwerken und online-Angeboten wird in einem eigenen Beitrag beleuchtet.</p> https://www.bas-muenchen.de/service/news/detail/drogentodpraevention-neu-ueberarbeitete-online-broschuere.html Wed, 01 Feb 2017 13:00:00 +0100 Drogentodprävention - neu überarbeitete Online-Broschüre Aktuelles: Dokumentation der 33. Tagung des Netzwerkes Sucht in Bayern <p><br />Die Dokumentation der 33. Tagung des Netzwerkes Sucht in Bayern zum Thema &quot;Riskanter Konsum – Folgen und Ansätze zur Risikominimierung&quot; vom 01.06.2016 in München finden Sie <a href="/fileadmin/documents/pdf/Publikationen/Tagungsdokumentationen/160412_BAS_UG_33_Netzwerktagung_Flyer_final.pdf" title="Initiates file download" class="download"><img alt="Initiates file download" src="typo3conf/ext/rtehtmlarea/Resources/Public/Images/download.gif" data-htmlarea-file-uid="338" data-htmlarea-file-table="sys_file" style="" />hier</a></p> https://www.bas-muenchen.de/service/news/detail/dokumentation-der-33-tagung-des-netzwerkes-sucht-in-bayern.html Tue, 05 Jul 2016 08:36:00 +0200 Dokumentation der 33. Tagung des Netzwerkes Sucht in Bayern Aktuelles: Suchtprobleme bei Flüchtlingen – eine aktuelle Bestandsaufnahme aus Bayern: Dokumentation des gleichnamigen BAS-Workshops (München, 2016) <div id="c428" class="csc-default"><div class="csc-header csc-header-n1"><h1 class="csc-firstHeader">&nbsp;</h1></div><p>Die Dokumentation des ersten interdisziplinär zusammengesetzten Workshops der BAS zum Thema <br />„Suchtprobleme bei Flüchtlingen“ vom 03.03.2016 in München finden Sie <a href="/fileadmin/documents/pdf/Publikationen/Tagungsdokumentationen/BAS_e.V._Workshopdokumentation_Suchtprobleme_bei_Fl%C3%BCchtlingen_2016_final.pdf" title="zur Dokumentation" target="_blank" class="download"><img alt="Initiates file download" src="typo3conf/ext/rtehtmlarea/Resources/Public/Images/download.gif" data-htmlarea-file-uid="338" data-htmlarea-file-table="sys_file" style="" />hier </a><br />Autoren: Tretter R, Arnold M</p></div> https://www.bas-muenchen.de/service/news/detail/suchtprobleme-bei-fluechtlingen-eine-aktuelle-bestandsaufnahme-aus-bayern-dokumentation-des-gleich.html Tue, 10 May 2016 09:17:00 +0200 Suchtprobleme bei Flüchtlingen – eine aktuelle Bestandsaufnahme aus Bayern: Dokumentation des gleichnamigen BAS-Workshops (München, 2016) Aktuelles: Neu: Kurzfragebogen für suchtbelastete Familienmitglieder SQFM-AA (Version Glücksspiel) <p>Hier finden Sie die aktuellen Infos zum <a href="/bas-als-lsg-partner/kurzfragebogen-angehoerige.html#c415" title="Opens internal link in current window" class="internal-link"><img alt="Opens internal link in current window" src="typo3conf/ext/rtehtmlarea/Resources/Public/Images/internal_link.gif" data-htmlarea-file-uid="446" data-htmlarea-file-table="sys_file" style="" />Kurzfragebogen für suchtbelastete Familienmitglieder SQFM-AA (Version Glücksspiel)</a>.</p> https://www.bas-muenchen.de/service/news/detail/neu-kurzfragebogen-fuer-suchtbelastete-familienmitglieder-sqfm-aa-version-gluecksspiel.html Thu, 11 Feb 2016 09:23:00 +0100 Neu: Kurzfragebogen für suchtbelastete Familienmitglieder SQFM-AA (Version Glücksspiel) Aktuelles: Diskussionspapier "Substitutionsbehandlung Opiatabhängiger: Zur Problematik der zusätzlichen Einnahme von Benzodiazepinen" <p>Das überarbeitete <a href="/fileadmin/documents/pdf/Publikationen/Papiere/BAS_UG_Diskussionspapier_Benzodiazepine_Substitutionsbehandlung_EV.pdf" title="Initiates file download" class="download"><img alt="Initiates file download" src="typo3conf/ext/rtehtmlarea/Resources/Public/Images/download.gif" data-htmlarea-file-uid="338" data-htmlarea-file-table="sys_file" style="" />Diskussionspapier Substitutionsbehandlung Opiatabhängiger: Zur Problematik der zusätzlichen Einnahme von Benzodiazepinen</a> steht online zur Verfügung.</p> https://www.bas-muenchen.de/service/news/detail/diskussionspapier-substitutionsbehandlung-opiatabhaengiger-zur-problematik-der-zusaetzlichen-einnahm.html Tue, 10 Nov 2015 10:25:00 +0100 Diskussionspapier "Substitutionsbehandlung Opiatabhängiger: Zur Problematik der zusätzlichen Einnahme von Benzodiazepinen" test