HaLT-Sonderschulung NPS

Kategorie: HaLT in Bayern

Bild

Referenten:

Siegfried Gift, Condrobs easycontact München & Annalena Koytek, BAS München

Datum: 18.04.2018
Uhrzeit: 10:00 - 17:00 Uhr
Veranstaltungsort: München
Anmeldeschluss: 11.04.2018
Kosten: 0,00 €
Zahlungsziel:
Maximale Teilnehmerzahl: 16
Verfügbare Plätze:

Zielsetzung der Schulung ist die Optimierung der Gesprächsstrategie in der Akutsituation mit Jugendlichen, die NPS (und Alkohol) konsumiert haben, sowohl durch Vermittlung theoretischer Aspekte als auch durch konkrete praktische Übungen.

Neben unerlässlichem Basiswissen z.B. zu Konsummotiven, Substanzen und zugehörigen Symptomen, Beschaffungswegen, rechtlichem Status, Folgen des Mischkonsums und Nebenwirkungen oder Regeln zur Risikominimierung, möchten wir Ihnen durch praktische Übungen vermitteln, wie die HaLT-Intervention an diese herausfordernde Klientel angepasst werden kann und was dabei besonders zu beachten ist. Wie muss die Sofortintervention (Brückengespräch) angepasst werden? Wie reagieren Eltern? Wie ändert sich die Zielvereinbarung? Gibt es „Alarmzeichen“, an denen Sie einen eventuellen NPS-Konsum erkennen können?
Diese und andere Fragen sollen in der ganztägigen HaLT-Sonderschulung geklärt werden.

Es freut uns sehr, dass wir mit Herrn Dipl.-Soz. Päd. [FH] Siegfried Gift von Condrobs e.V., München wieder einen ausgesprochen schulungsversierten Praktiker als Referenten gewinnen konnten, der in den letzten Jahren viel Erfahrung in der Beratung von Jugendlichen gesammelt hat, die NPS konsumieren. Aufgrund der praktischen Übungen während des Seminars haben wir die Teilnehmerzahl auf 16 Personen begrenzt.

Veranstaltungsort:
Bayerische Akademie für Sucht- und Gesundheitsfragen BAS
Landwehrstraße 60-62
80336 München

Das ausführliche Programm finden Sie hier.

Hinweis:
Eine Teilnahmemöglichkeit besteht grundsätzlich nur für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Netzwerkes HaLT in Bayern.
 

Die Anmeldefrist ist abgelaufen. Ggf. können Sie sich telefonisch nachmelden.

<< Zurück