Bitte warten,
Daten werden gesendet...

Track it! Share it! Like it! – Wenn Selbstvermessung zum (Sucht-)Problem wird

Kategorie: BAS-Vortragsreihe

Referentin: Maike Stenger, Sigmund-Freud-Institut, Universität Frankfurt Micha Schlichting, Sigmund-Freud-Institut, Frankfurt am Main

Datum: 28.10.2020
Uhrzeit: 17:30 - 19:00 Uhr
Veranstaltungsort: Würzburg
Anmeldeschluss: 21.10.2020
Kosten: 0,00 €
Zahlungsziel:
Maximale Teilnehmerzahl: 200
Verfügbare Plätze:

Der Vortrag behandelt die wachsende Orientierung an Zahlen in unterschiedlichen Lebensbereichen, die durch die Entwicklung digitaler Geräte und Medien vorangetrieben wird. Die Erfassung z. B. von Körperdaten (Self-Tracking) oder sozialen Bezieh-ungen (Social Media) erfolgt zunehmend digital und wird mit Zahlen angezeigt, die es ermöglichen, zu messen, zu verglei-chen und zu optimieren. Diese Praktiken der (Selbst-)Vermes-sung werden auf Basis der Befunde des von der Volkswagen-Stiftung geförderten und von Prof. Dr. Vera King, Prof. Dr. Benigna Gerisch und Prof. Dr. Hartmut Rosa geleiteten Projekts „Das vermessene Leben“ beschrieben. Anhand von empirischen Fallbeispielen wird aufgezeigt, wo Momente des Übergangs auftreten, in denen entsprechende Praktiken problematisch oder schädigend werden und auch in Suchtverhalten umschlagen können. Außerdem wird auf die Rolle biografischer und psychischer Dispositionen in diesem Kontext eingegangen.

Veranstaltungsort:
Julius-Maximilians-Universität Würzburg
Institut für Psychologie I
Hörsaal wird noch bekanntgegeben
Marcusstr. 9-11
97070 Würzburg

Teilnahmegebühr:
keine


Den Programmflyer der BAS-Vortragsreihe 2020 finden Sie hier (Download).

Gerne können Sie ihn auch an Interessierte aus Ihrem beruflichen Umfeld weitergeben!

Anmelden

<< Zurück