Bitte warten,
Daten werden gesendet...

Nachlese Veranstaltungen & Schulungen Glücksspielsucht

 

 

Nachlese 2019

/

Aufbauschulung "Achtsamkeit in Beratung und Therapie", 23.05.2019 in Nürnberg

Programmflyer (Download)

  • Vortrag 1: 
    "Achtsamkeit"
    Referentin: Lisa Grashey, Heilpraktikerin in eigener Praxis, Lehrerin MBSR / MBCT / MSC, München
     
  • Vortrag 2:
    "Self Compassion und Glücksspielen - wie passt das zusammen?"
    Referentin: Dipl.-Psych. Isabel Bengesser, salus Klinik Friedrichsdorf
Basisschulung "Grundlagen der Glücksspielsucht", 28.03.2019 in Nürnberg

Programmflyer (Download)

  • Vortrag 1:
    Grundlagen und Rahmenbedingungen: Vorstellung LSG, Informationen zu Glücksspiel, rechtlichen Rahmenbedingungen und Angeboten
    Referentin: Sabine Härtl M.A., Soziologin, Sozialpädagogin, BAS, München
         
  • Vortrag 2 & 3:
    Glücksspielsucht: Definitionskriterien einer Sucht, Struktur des Suchthilfesystems
    Glücksspielsucht: Epidemiologie, Erscheinungsbild und Entstehungsbedingungen
    Referent: Dipl.-Soz.Päd. Roland Kagerer, Caritasverband für die Stadt und den Landkreis Fürth e.V.

Nachlese 2018

 

/

Aufbauschulung "Achtsamkeit in Beratung und Therapie", 13.12.18 in München

Programmflyer (Download)

  • Vortrag 1: 
    "Self Compassion und Glücksspielen - wie passt das zusammen?"
    Referentin: Dr. med. Susanne Pechler, kbo-Isar-Amper-Klinikum gemeinnützige GmbH München-Ost
     
  • Vortrag 2:
    "Achtsamkeit"
    Referentin: Lisa Grashey, Heilpraktikerin in eigener Praxis, Lehrerin MBSR / MBCT / MSC, München

 

Basisschulung "Grundlagen der Glücksspielsucht", 06.12.2018 in München


Programmflyer (Download)

  • Vortrag 1:
    Grundlagen und Rahmenbedingungen: Vorstellung LSG, Informationen zu Glücksspiel, rechtlichen Rahmenbedingungen und Angeboten
    Referentin: Sabine Härtl M.A., Soziologin, Sozialpädagogin, BAS, München
     
  • Vortrag 2 & 3:
    Glücksspielsucht: Definitionskriterien einer Sucht, Struktur des Suchthilfesystems
    Glücksspielsucht: Epidemiologie, Erscheinungsbild und Entstehungsbedingungen
    Referent: Dipl.-Soz.Päd. Roland Kagerer, Caritasverband für die Stadt und den Landkreis Fürth e.V.
9. Bayerischer Fachkongress Glücksspiel "Es gibt noch viel zu tun! Aktuelle Entwicklungen und Herausforderungen für Politik und Praxis", 27.06.2018, München


Programmflyer (Download)

Hinweis:
Für Teilnehmer des Fachkongresses besteht auf Anfrage die Möglichkeit, die uns von den Refereten zur Verfügung gestellten Präsentationen downzuloaden. Bitte kontaktieren Sie uns dazu per E-Mail. Danke!

  • Vortrag 1:
    Zehn Jahre Glücksspielstaatsvertrag: Status quo und aktuelle Herausforderungen
    Prof. Dr. Tilman Becker, Forschungsstelle Glückspiel, Universität Hohenheim, Stuttgart
     
  • Vortrag 2:
    Epidemiologie des Glücksspielverhaltens in Österreich und Deutschland: Erkenntnisse und offene Fragen
    Dr. Alfred Uhl, Kompetenzzentrum Sucht der Gesundheit Österreich GmbH und Sigmund Freud Privatuniversität, Wien
     
  • Vortrag 3:
    Neue Entwicklungen in der Beratung und Behandlung von pathologischen Glücksspielern
    Prof. Dr. Johannes Lindenmeyer, salus klinik Lindow, Lindow
  • Workshop 1:
    Voller Einsatz – Damit Sport nicht zum Glücksspiel wird!
    Dipl.-Soz.Päd. Daniel Ensslen, Aktion Jugendschutz Landesarbeitsstelle Bayern e.V., München
     
  • Workshop 2:
    Innovative Methoden in der Beratung und Behandlung von pathologischen Glücksspielern
    Prof. Dr. Johannes Lindenmeyer, salus klinik Lindow, Lindow
     
  • Workshop 3:
    Strategien zur Rückfallprävention bei pathologischem Glücksspielen
    Dr. rer. nat. Volker Premper, Median Klinik Schweriner See, Lübstdorf

  • Workshop 4:
    Update motivierende Gesprächsführung
    Dr. Clemens Veltrup, Fachklinik Freudenholm-Ruhleben, Plön

  • Workshop 5:
    Das Ampelmodell in der Behandlung pathologischer Glücksspielender
    MSc. Sarah Leipner, Median Klink Daun - Am Rosenberg, Daun

 

 

 

 

 

 

Basisschulung "Grundlagen der Glücksspielsucht", 22.02.2018 in Nürnberg


Programmflyer (Download)

  • Vortrag 1:
    Grundlagen und Rahmenbedingungen: Vorstellung LSG, Informationen zu Glücksspiel, rechtlichen Rahmenbedingungen und Angeboten
    Referent: Dr. phil. Pawel Sleczka, BAS, München
     
  • Vortrag 2 & 3:
    Glücksspielsucht: Definitionskriterien einer Sucht, Struktur des Suchthilfesystems
    Glücksspielsucht: Epidemiologie, Erscheinungsbild und Entstehungsbedingungen
    Referent: Dipl.-Soz.Päd. Roland Kagerer, Caritasverband für die Stadt und den Landkreis Fürth e.V.

Nachlese 2017

/

Basisschulung "Grundlagen der Glücksspielsucht", 10.10.2017, München

 

Programmflyer (Initiates file downloadDownload)

  • Vortrag 1: Grundlagen und Rahmenbedingungen: Vorstellung LSG, Informationen zu Glücksspiel, rechtlichen Rahmenbedingungen und Angeboten
    Referentin: Müjgan Celebi, M.A Pädagogin, BAS, München

  • Vortrag 2: Glücksspielsucht: Definitionskriterien einer Sucht, Struktur des Suchthilfesystems
    Referentin: Dipl.-Soz.Päd. Tanja Meinel, Blaukreuz-Zentrum München

  • Vortrag 3: Glücksspielsucht: Epidemiologie, Erscheinungsbild und Entstehungsbedingungen
    Referentin: Dipl.-Soz.Päd. Tanja Meinel, Blaukreuz-Zentrum München

 

8. Bayerischer Fachkongress Glücksspiel "Migration - Trauma - Glücksspiel", 28.06.2017, München

 

Programmflyer (Initiates file downloadDownload)

  • Vortrag 1:
    Migration und Glücksspiel in Deutschland
    Dr. Anja Bischof, Universität Lübeck, Forschungsgruppe S:TEP

  • Vortrag 2:
    Best Practice in der Behandlung von Migrantinnen und Migranten mit Glücksspielproblemen
    Dr. Ahmad Khatib, salus klinik Friedrichsdorf

  • Vortrag 3:
    Trauma und Glücksspiel
    PD Dr. Ingo Schäfer, MPH, Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie, Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf

  • Vortrag 4:
    Behandlungsmethoden bei Trauma und Sucht
    Dr. Wibke Voigt, Fachklinik Kamillushaus, Katholische Kliniken Ruhrhalbinsel

  • Abschlussvortrag:
    Migration, Trauma und Glücksspiel
    Prof. Dr. Dr. Dr. Felix Tretter, BAS e.V., München

  • Workshop 1:
    Protektive Faktoren bei jungen Migranten
    Dipl.-Soz.Päd. Abuzer Cevik, Suchtberatungsstelle Kodrobs Wilhelmsburg, Hamburg

  • Workshop 2:
    Kultursensible Beratung und Behandlung bei Flüchtlingen
    Dr. Ahmad Khatib, salus klinik Friedrichsdorf

  • Workshop 3:
    Suizidprävention bei Patient/-innen mit Trauma und Sucht
    Dipl.-Psych. Christiane Schmermer, Die Arche München

  • Workshop 4:
    Glücksspielerinnen und Trauma – Gendersensible Betrachtungsweisen
    Dr. Monika Vogelgesang, AHG Klinik Münchwies

  • Workshop 5:
    Diagnostik bei Trauma und Glücksspiel
    Dr. Wibke Voigt, Fachklinik Kamillushaus, Katholische Kliniken Ruhrhalbinsel

 

Aufbauschulung "Pathologisches Glücksspielen & Persönlichkeitsstörungen", 05.04.2017, Augsburg


Programmflyer (Initiates file downloadDownload)

  • Vortrag 1:
    Persönlichkeitsstörungen: Von der Pathologisierung zur Kompetenzorientierung

    Referentin: Dr. phil. Petra Schuhler, AHG Klinik Münchwies

  • Vortrag 2:
    Pathologisches Glücksspielen mit komorbider Persönlichkeitsstörung

    Referent: Holger Feindel, AHG Klinik Münchwies
Fachvortrag "Angehörigenarbeit bei Störungen durch Glücksspielen", 07.03.2017, München


Programmflyer (Initiates file downloadDownload)

  • Vortrag 1:
    Grundlagen der Angehörigenarbeit mit Fokus auf Störungen durch Glücksspielen

    Referentin: Dr. phil. Ursula Buchner, BAS, München

  • Vortrag 2:
    Zentrale Aspekte in der praktischen Arbeit mit Angehörigen

    Referentin: Dr. phil. Ursula Buchner, BAS, München
Basisschulung "Grundlagen der Glücksspielsucht", 15.02.2017, Nürnberg

 

Programmflyer (Initiates file downloadDownload)

  • Vortrag 1: Grundlagen und Rahmenbedingungen: Vorstellung LSG, Informationen zu Glücksspiel, rechtlichen Rahmenbedingungen und Angeboten
    Referentin: Dr. phil. Ursula Buchner, BAS, München

  • Vortrag 2: Glücksspielsucht: Definitionskriterien einer Sucht, Struktur des Suchthilfesystems
    Referentin: Dipl.-Soz.Päd. Tanja Krauß, Blaukreuz-Zentrum München

  • Vortrag 3: Glücksspielsucht: Epidemiologie, Erscheinungsbild und Entstehungsbedingungen
    Referentin: Dipl.-Soz.Päd. Tanja Krauß, Blaukreuz-Zentrum München

 

Nachlese 2016

/

Vortrag "Glücksspiele und Glücksspielsucht - Hintergründe & Hilfsangebote", 21.01.2016, München

In Kooperation mit der Münchener Volkshochschule und dem Selbsthilfezentrum München

Programmflyer (Initiates file downloadDownload)

Basisschulung "Grundlagen der Glücksspielsucht", 09.03.2016, Nürnberg


Programmflyer (Initiates file downloadDownload)

  • Vortrag 1: Grundlagen und Rahmenbedingungen: Vorstellung LSG, Informationen zu Glücksspiel, rechtlichen Rahmenbedingungen und Angeboten
    Referentin: Dr. phil. Ursula Buchner, BAS, München

  • Vortrag 2: Glücksspielsucht: Definitionskriterien einer Sucht, Struktur des Suchthilfesystems
    Referentin: Dipl.-Soz.Päd. Gunhild Scheidler, Suchtberatungsstelle DW Bayreuth

  • Vortrag 3: Glücksspielsucht: Epidemiologie, Erscheinungsbild und Entstehungsbedingungen
    Referentin: Dipl.-Soz.Päd. Gunhild Scheidler, Suchtberatungsstelle DW Bayreuth

 

Fachvortrag "Angehörigenarbeit bei Störungen durch Glücksspielen", 12.04.2017, München


Programmflyer (Initiates file downloadDownload)

  • Vortrag 1: Grundlagen der Angehörigenarbeit mit Fokus auf Störungen durch Glücksspielen
    Referentin: Dr. phil. Ursula Buchner, BAS, München

  • Vortrag 2: Zentrale Aspekte in der praktischen Arbeit mit Angehörigen
    Referentin: Dr. phil. Ursula Buchner, BAS, München

7. Bayerischer Fachkongress Glücksspiel "Diagnose, Label & Stigma - Implikationen für die Praxis", 22.06.2016, München

 

Programmflyer (Initiates file downloadDownload)

  • Vortrag 1: Aus der Forschung: Gesund oder krank: Problematisches und pathologisches Glücksspielen als Kontinuum?
    Referent: Prof. Dr. Ludwig Kraus, IFT Institut für Therapieforschung München; Centre for Social Research on Alcohol and Drugs (SoRAD), Stockholm Universität, Stockholm, Schweden

  • Vortrag 2: Aus der Praxis: Was bedeuten Diagnosen für Betroffene – was bedeuten Diagnosen für Berater?
    Referentin: Dipl.-Psych. Anne M. Lang, MEG Regionalstelle Bonn; AML Institut Systeme

  • Vortrag 3: Aus der Forschung: Stigmatisierung bei psychischer Erkrankung – theoretische und empirische Befunde
    Referent: Dr. Tobias Staiger, Klinik für Psychiatrie II der Universität Ulm am BKH Günzburg

  • Vortrag 4: Aus der Praxis: Scham und Chance – von der Tabuisierung zur Thematisierung
    Referent: Dipl.-Soz.Päd. (FH) Roland Kagerer, Caritasverband für die Stadt und den Landkreis
    Fürth e.V.

  • Workshop 1: Was bedeuten Diagnosen für Betroffene – was bedeuten Diagnosen für Berater/-innen?
    Referentin: Dipl.-Psych. Anne M. Lang, MEG Regionalstelle Bonn; AML Institut Systeme

  • Workshop 2: Scham bei Glückspieler/-innen – vertiefende Betrachtungsweisen durch die „Schambrille“: Scham und Unverschämtheit – Gruppenkonzept und Übungen
    Referent: Dipl.-Soz.Päd. (FH) Roland Kagerer, Caritasverband für die Stadt und den Landkreis
    Fürth e.V.

  • Workshop 3: Wege aus der destruktiven Allianz von Fremd- und Selbstsicht bei pathologischen Glücksspielerinnen
    Referentin: Dr. med. Monika Vogelgesang, AHG Klinik Münchwies

  • Workshop 4: Zugang, Beratung und Behandlung von problema-tischem und pathologischem Glücksspiel bei Menschen mit Migrationshintergrund
    Referent: Dipl.-Soz.Päd. (BA) Mete Tuncay, Institut Glücksspiel & Abhängigkeit, Fachstelle Spielerschutz und Migration Mannheim

  • Workshop 5: "Hat das alles denn noch Sinn…?" – Umgang mit Krisen und Suizidalität
    Referentin: Dipl.-Psych. Christiane Schmermer, Psychologische Psychotherapeutin, Die Arche München


Basisschulung "Grundlagen der Glücksspielsucht", 28.09.2016, München


Programmflyer (Initiates file downloadDownload)

  • Vortrag 1: Grundlagen und Rahmenbedingungen: Vorstellung LSG, Informationen zu Glücksspiel, rechtlichen Rahmenbedingungen und Angeboten
    Referentin: Dr. phil. Ursula Buchner, BAS, München

  • Vortrag 2: Glücksspielsucht: Definitionskriterien einer Sucht, Struktur des Suchthilfesystems
    Referentin: Dipl.-Psych. Eva Korell, niedergelassene Psychologische Psychotherapeutin, Praxis PD Dr. Fegg & Kollegen

  • Vortrag 3: Glücksspielsucht: Epidemiologie, Erscheinungsbild und Entstehungsbedingungen
    Referentin: Dipl.-Psych. Eva Korell, niedergelassene Psychologische Psychotherapeutin, Praxis PD Dr. Fegg & Kollegen